jura-basic (Lexikon: Factoringvertrag) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Factoring (Rahmenvereinbarung)

Überblick

Rz. 1

Beim Factoring überträgt der Unternehmer seine Geldforderungen gegen seine Kunden auf den Factor (siehe Factoring).

Von der Forderungsübertragung ist der Vertrag zur Verpflichtung zur Übertragung der Forderung zu unterscheiden.

Der Factoringvertrag ist die Rahmenvereinbarung der Parteien. Der Vertrag enthält Regelungen für künftige Forderungsabtretungen und somit Einzelverträgen (siehe Rahmenvertrag).

Im Factoringvertrag verpflichtet sich der Unternehmer, dem Factor sämtliche gegenwärtige und künftige Geldforderungen mitzuteilen und zu übertragen, wenn der Factor die angebotenen Geldforderungen möchte.

Der Factor erhält das Recht die Kreditwürdigkeit der Schuldner zu prüfen (sog. Bonitätsprüfung).

Nimmt der Factor eine angebotene Geldforderung an, kommt es zu einem Abtretungsvertrag und zur Abtretung der Forderung nach § 398 BGB@ (siehe Abtretung, Rz.4).

Durch die Bonitätsprüfung ist eine exakte Risikokalkulation für den Factor möglich. Beim Ausfall einer Forderung stellt sich die Frage, wer das Bonitätsrisiko trägt. Dies regeln die Parteien regelmäßig für alle künftigen Abtretungen in der Rahmenvereinbarung.


|| Rz. 2 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000820, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...