jura-basic (Lexikon: Rechtsfähigkeit) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Personen (Rechtsfähigkeit, Rechtsträger)

Rechtsfähigkeit

Rz. 2

Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit, Träger von Rechten und Pflichten sein zu. Es ist die Fähigkeit eigene Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen, insbesondere Eigentum und andere dingliche Rechte an Grundstücken zu erwerben, vor Gericht zu klagen und verklagt zu werden. Eine Person, die rechtsfähig ist, hat Rechtspersönlichkeit.

Rechtsfähig sind natürliche Personen und juristische Personen.

Beispiel: Natürliche und juristische Personen können Vertragspartner sein. Vertragspartner sind Inhaber (Träger) von vertraglichen Rechten und Pflichten. Natürliche und juristische Personen können im Grundbuch eingetragen sein, z.B. als Eigentümer oder als Inhaber einer Hypothek oder eines Wegerechts. Sie können vor Gericht zu klagen und verklagt zu werden.

Die Rechtsfähigkeit erlangt eine natürliche Person mit Geburt (§ 1 BGB@). Was unter Rechtsfähigkeit zu verstehen ist, kann aus der Vorschrift nicht entnommen werden. Das BGB setzt die Rechtspersönlichkeit und Rechtsfähigkeit eines Menschen als selbstverständlich voraus (siehe natürliche Personen).

Beispiel: Ein Säugling kann Erbe werden und kann Eigentümer eines Hauses sein. Ein Hauseigentümer hat Rechte und Pflichten. Ein Säugling ist rechtsfähig. Da ein Säugling noch nicht geschäftsfähig ist (noch keine Geschäfte machen kann), werden seine Rechte und Pflichten vom gesetzlichen Vertreter (Eltern) wahrgenommen.

Die Rechtsfähigkeit eines Menschen kann nicht durch Vertrag geregelt werden. Eine Mensch ist rechtsfähig kraft Gesetz (vgl. § 1 BGB@).

Der Beginn der Rechtsfähigkeit ist bei der natürlichen und juristischen Person unterschiedlich >> [mehr..].

Von der Rechtsfähigkeit einer Person ist die Deliktsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit zu unterscheiden.


<< Rz. 1 || Rz. 3 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 00065, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Informationen für Handelsvertreter

jura-basic.de hat Informationen für Handelsvertreter, insbesondere über Provision- und Ausgleichsanspruch (siehe Details).

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...