jura-basic (Lexikon: Schuldnerverzug, Zahlungsverzug) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Schuldnerverzug

Zahlungsverzug

Rz. 13

Ein Zahlungsverzug liegt vor, wenn der Schuldner mit der Zahlung in Verzug kommt. Dies erfordert grundsätzlich eine Mahnung nach § 286 Abs. 1 BGB@. Eine Mahnung ist entbehrlich, wenn ein Zahlungstermin vereinbart ist (§ 286 Abs. 2 BGB@).

Beispiel: Ist ein Zahlungstermin zwischen Unternehmern vereinbart und geht die Zahlung nicht rechtzeitig beim Geldgläubiger ein, dann kommt der Geldschuldner in Zahlungsverzug. Für die Wohnungsmiete eines Verbrauchers hat der BGH entschieden, dass für die Mietzahlungen ein Zahlungsauftrag am Fälligkeitstag an die Bank genügt. Die Miete muss nicht am Fälligkeitstag beim Vermieter eingehen (siehe Miete).

Erbringt der Schuldner eine fällige Leistung nicht vertragsgemäß, so kann der Gläubiger, wenn er dem Schuldner erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung bestimmt hat, vom Vertrag zurücktreten. Bis zum Vertragsrücktritt bestehen die gegenseitigen Leistungspflichten des Vertrags fort. Die Gegenseite kann sich aber auf § 320 BGB@ berufen.

Für einen Rücktritt vom Vertrag ist eine Fristsetzung entbehrlich, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen. In diesem Fall kann der Gläubiger mit Eintritt des Zahlungsverzugs sofort vom Vertrag zurücktreten (siehe Rücktritt).

Eine Geldschuld ist während des Verzugs zu verzinsen, d.h. für Verzugszinsen müssen die Voraussetzungen des Verzugs vorliegen (siehe Verzugszinsen, Rz.14).

Die Verzugszinsen gehören zum Verzugsschaden. Zum Verzugsschaden gehören auch die Rechtsverfolgungskosten nach Verzugseintritt, wie die Rechtsanwaltskosten oder Inkassokosten (siehe Schadensbeispiele).


<< Rz. 12 || Rz. 14 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000138 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2021

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgeführt. Das Gericht prüft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2021...