jura-basic (Lexikon: Vertretungsmacht Erl��schen-der-Vertretungsbefugnis) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Stellvertretung (Vertretungsmacht)

Begriff und Bedeutung

Für eine wirksame Stellvertretung ist neben dem Handeln im Namen des Vertretenen zusätzlich eine Vertretungsmacht erforderlich (Stellvertretung).

Die Vertretungsmacht ist die rechtliche Befugnis mit Wirkung für und gegen den Vertretenen zu handeln (§ 164 Abs. 1 BGB@). Darin erschöpft sich die Vertretungsbefugnis.

Die Vertretungsmacht kann sich aus verschiedenen Gründen ergeben.

Es gibt

  • die rechtsgeschäftliche Vertretungsmacht (durch Erklärung),

  • die gesetzliche Vertretungsmacht (durch Gesetz).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Wertpapiere und Bitcoin

- Anzeige -
Die Wertpapiere an der Börse und die Bitcoins haben gemeinsam, dass sie steigen und fallen.
Die Wertpapiere an der Börse unterliegen einem geregelten Kapitalmarkt (z.B. Wertpapierhandelsgesetz), die Bitcoins nicht.
Profit am geregelten Markt (Börse) ist möglich, mit Hilfe von Börsenexperten (weiter).

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 12.11.2016, Copyright 2018