jura-basic (Lexikon: öffentlicheUrkunde) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Urkunde (Öffentliche Urkunde)

Die Urkunde ist ein in Schriftzeichen verkörperte Gedankenerklärung (siehe Urkunde).

Öffentliche Urkunden sind Urkunden, die von einer öffentlichen Behörde innerhalb der Grenzen ihrer Amtsbefugnisse oder von einer mit öffentlichem Glauben versehenen Person innerhalb des ihr zugewiesenen Geschäftskreises in der vorgeschriebenen Form aufgenommen sind (§ 415 ZPO@, gesetzliche Definition).

Öffentliche Urkunden haben Beweiskraft für den Inhalt und die darin bezeugten Vorgänge und Tatsachen (§ 415 ZPO@).

Von der öffentliche Urkunde ist die Privaturkunde zu unterscheiden (siehe dazu Privaturkunde).

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018