jura-basic (Lexikon: Bestellschein) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Kaufvertrag (Bestellung und Auftragsbestätigung)

Bestellung des Käufers

Ein Kaufvertrag (§ 433 BGB@) kommt durch übereinstimmende Willenserklärungen (Angebot und Annahme) zustande (siehe Vertragsschluss).

Die Bestellung ist im Kaufrecht die Willenserklärung des Käufers gegenüber dem Verkäufer. Die Willenserklärung des Käufers ist zielgerichtet. Die Bestellung (Willenserklärung) ist auf den Abschluss eines Kaufvertrags gerichtet. Sie ist noch nicht der Kaufvertrag selbst, denn der Kaufvertrag erfordert Angebot und Annahme, die Bestellung ist eines davon.

Die Bestellung kann Annahme- oder Angebotserklärung sein. Dies ist abhängig vom Einzelfall:

  • Erfolgt die Bestellung des Käufers auf ein konkretes Angebot des Verkäufers, kommt ein Kaufvertrag mit Zugang der Bestellung beim Verkäufer zustande. In diesem Fall ist die Bestellung des Käufers die Annahme des Angebots.

  • Erfolgt die Bestellung auf eine Werbeanzeige des Verkäufers, ist die Bestellung das Angebot auf Vertragsschluss. In diesem Fall bietet der Käufer (mit der Bestellung) dem Verkäufer einen Vertragsschluss an.

Die Bestellung ermöglicht den Kaufabschluss, durch den ein Kaufvertrag zustande kommt (Unterschied zwischen Kaufvertrag und Bestellung).

Auftragsbestätigung des Verkäufers

Die Auftragsbestätigung ist die Mitteilung über die Annahme des Antrags (siehe Auftragsbestätigung).

Von der Auftragsbestätigung ist die Empfangsbestätigung zu trennen.

Form

Ein Kaufvertrag ist grundsätzlich formfrei. Daher kann Angebot und Annahme mündlich erteilt werden.

Beim Immobilienkauf besteht Formzwang. Es ist die notarielle Beurkundung des Kaufvertrags erforderlich (§ 311b Abs. 1 BGB@).


(© jura-basic.de)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Sind Sie selbständig?

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. Themen für Arbeitgeber, Handelsvertreter,
Existenzgründer, Urheber, Privatlehrer,
Journalisten, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.04.2017, Copyright 2018...