jura-basic (Lexikon: Dissens) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Vertrag (Dissens, Einigungsmangel)

Begriff und Bedeutung

Ein Vertrag erfordert übereinstimmende Willenserklärungen (siehe Vertragsschluss).

Dissens bedeutet Meinungsverschiedenheit und Uneinigkeit. Die Parteien sind sich nicht einig.

Der Dissens ist das Gegenstück zum Konsens (Übereinstimmung). Bei einem Dissens fehlen die übereinstimmenden Willenserklärungen zum Vertragsschluss. Eine fehlende Übereinstimmung kann viele Gründe haben. Ein Einigungsmangel (Dissens) liegt beispielsweise vor, solange nicht die Parteien sich über alle Punkte eines Vertrags geeinigt haben, über die sie eine Vereinbarung treffen wollten oder die Parteien haben einen objektiv mehrdeutigen Begriff benutzt, den sie jeweils anders verstehen. Im letzten Fall liegt ein versteckter Einigungsmangel vor.

Bei Uneinigkeit über Vertragspunkte (Einigungsmangel) kann unterscheiden zwischen

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018