jura-basic (Lexikon: Kaufvertrag Umtauschrecht) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Kaufvertrag (Umtauschrecht)

Begriff und Bedeutung

Oft ist beim Kaufvertrag im Laden möglich, dass der Käufer eine mangelfreie Ware zurückzugeben kann (sog. Umtausch).

Das Umtauschrecht soll zum Sofortkauf anregen. Bei späterem Nichtgefallen kann die Ware zurückgebracht werden.

Auf die Rücknahme einer mangelfreien Sache hat der Kunde keinen gesetzlichen Rechtsanspruch. Der Umtausch ist ein reines Kulanzgeschäft.

Die Bedingungen für den Umtausch kann der Verkäufer bestimmten.

So kann der Verkäufer bestimmen

  • die Umtauschfrist

  • Rücknahme der mangelfreien Ware nur in Originalverpackung

  • Rücknahme der Ware gegen Geldrückerstattung oder Ausgabe eines Wertgutscheins (Umtauschgutschein)

Das vereinbarte Umtauschrecht ist rechtlich eine Ersetzungsbefugnis des Käufers. Dem Käufer wird innerhalb der Umtauschfrist die Möglichkeit eingeräumt, gegen Rückgabe der Kaufsache eine andere zu verlangen, die gekaufte Sache durch eine andere zu ersetzen. Oft wird auch nach Rückgabe der Sache der Kaufpreis zurückerstattet.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 000407, Fachgebiet: Kaufrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018