jura-basic (Lexikon: Kaufvertrag Umtauschrecht) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Kaufvertrag (Umtauschrecht)

Begriff und Bedeutung

Oft ist beim Kaufvertrag im Laden möglich, dass der Käufer eine mangelfreie Ware zurückzugeben kann (sog. Umtausch).

Das Umtauschrecht soll zum Sofortkauf anregen. Bei späterem Nichtgefallen kann die Ware zurückgebracht werden.

Auf die Rücknahme einer mangelfreien Sache hat der Kunde keinen gesetzlichen Rechtsanspruch. Der Umtausch ist ein reines Kulanzgeschäft.

Die Bedingungen für den Umtausch kann der Verkäufer bestimmten.

So kann der Verkäufer bestimmen

  • die Umtauschfrist

  • Rücknahme der mangelfreien Ware nur in Originalverpackung

  • Rücknahme der Ware gegen Geldrückerstattung oder Ausgabe eines Wertgutscheins (Umtauschgutschein)

Das vereinbarte Umtauschrecht ist rechtlich eine Ersetzungsbefugnis des Käufers. Dem Käufer wird innerhalb der Umtauschfrist die Möglichkeit eingeräumt, gegen Rückgabe der Kaufsache eine andere zu verlangen, die gekaufte Sache durch eine andere zu ersetzen. Oft wird auch nach Rückgabe der Sache der Kaufpreis zurückerstattet.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Checkliste für Kaufvertrag

Ein Kaufvertrag enthält verschiedene Vertragspunkte. jura-basic hat eine Checkliste für den Kaufvertrag erstellt (siehe Checkliste).

Begriffe im Kaufrecht

Begriffe im Kaufrecht sind Begriffe, die im Kaufrecht überlicherweise verwendet werden (siehe weiter).

Weitere Fragen zum Kaufvertrag?

Haben Sie weitere Fragen zum Kaufvertrag, insbesondere zu Kaufirrtümern (z.B. Inhaltsirrtum, Eigenschaftirrtum), Gewährleistung, Versandhandel, dann siehe Details.

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...