jura-basic (Lexikon: Quittung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Erfüllung (Quittung)

1. Begriff und Bedeutung

Der Schulnder trägt die Beweislast für die Erfüllung der Schuld.

Die Quittung ist der Beweis, dass der Gläubiger die Leistung empfangen hat.

Die Quittung ist eine Urkunde und hat die formelle Beweiskraft des § 416 ZPO@.

Hat der Gläubiger die Leistung empfangen, dann hat er auf Verlangen des Schuldners ein schriftliches Empfangsbekenntnis (Quittung) zu erteilen (§ 368 BGB@). Die Kosten der Quittung hat der Schuldner zu tragen, sofern vertraglich nichts anderes vereinbart ist (§ 369 Abs. 1 BGB@).

Der Überbringer einer Quittung gilt als ermächtigt, die Leistung vom Schuldner zu empfangen (§ 370 BGB@).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Seite aktualisiert: 13.06.2015, Copyright 2017