jura-basic (Lexikon: Rechtsgeschäft Tatbestandsmerkmale) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Rechtsgeschäfte (Tatbestandsmerkmale)

Ein Rechtsgeschäft entsteht, wenn die Merkmale des Rechtsgeschäfts (sog. Tatbestandsmerkmale) vorliegen.

Die Merkmale eines Rechtsgeschäfts sind

  • eine Willenserklärung oder

Das einseitige Rechtsgeschäft erfordert nur eine Willenserklärung.

Das mehrseitige Rechtsgeschäft (z.B. Vertrag) erfordert mehrere Willenserklärungen.

Liegen alle Merkmale eines Rechtsgeschäfts vor (sog. Tatbestandserfüllung), entsteht das Rechtsgeschäft, auch wenn eine Willenserklärung nichtig ist.

Ist eine Willenserklärung nichtig, wird das entstandene Rechtsgeschäft als nichtiges Rechtsgeschäft bezeichnet. Ein nichtiges Rechtsgeschäft entfaltet keine Rechtswirkung.

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018