jura-basic (Lexikon: Sicherungsmittel) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Sicherheitsleistungen

Sicherungsmittel

Als Mittel für die Sicherung einer Forderung kommen in Betracht:

  • Grundschuld

  • Hypothek

  • Pfandrecht an beweglichen Sachen

Sicherungsmittel an Grundstücken (Grundschuld, Hypothek) werden nach § 873 BGB@ durch Einigung und Eintragung ins Grundbuch bestellt.

Sicherungsmittel bei beweglichen Sachen sind das rechtsgeschäftliche Pfandrecht (§ 1204 BGB@) und das gesetzliche Pfandrecht (z.B. Pfandrecht des Vermieters § 562 BGB@).

Sicherungsmittel an Forderungen ist die Pfändung nach §§ 1273 f. BGB@.

Kann die Sicherheit nicht in anderer Weise erbracht werden, so ist die Stellung eines tauglichen Bürgen zulässig (§ 232 Abs. 2 BGB@).

Neben diesen Sicherungsmitteln gibt des noch die Sicherungsübereignung und den Eigentumsvorbehalt.

Als weiteres Sicherungsmittel ist die Mietkaution für eine Mietforderung zu nennen. Sie ist speziell in § 551 BGB@ geregelt.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 18.10.2016, Copyright 2018