jura-basic (Lexikon: Testament) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Testament und Pflichtteil

Einleitung

Das Testament ist ein einseitiges Rechtsgeschäft.

Durch Testament kann der Erblasser die Erbfolge bestimmen.

Der Erblasser ist grundsätzlich frei in seiner Entscheidung. Er kann eine Person als Vorerben und eine andere Person als Nacherben einsetzen. Er kann einen Abkömmling von der Erbschaft ausschließen.

Die Testamentserklärung ist eine nicht empfangsbedürftige Willenserklärung. Die Kenntnisnahme der Erklärung durch Dritte ist für die Entstehung und Wirksamkeit des Testaments nicht erforderlich. Die Fertigstellung des Testaments genügt.

Ein Testament kann mit und ohne Notar errichtet werden.

Entspricht das Testament nicht der durch Gesetz bestimmten Form, ist es nichtig (§ 125 BGB@).

Wird ein Pflichtteilsberechtigter im Testament von der Erbfolge ausgeschlossen, dann steht ihm der gesetzliche Pflichtteil zu.

Im Rahmen eines Testaments sind nachstehende Themen von Bedeutung:

  • Testierfähigkeit

  • Notar

  • Eigenhändiges Testament

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2017