jura-basic (Lexikon: Vermögensschaden) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Schadensersatz (Vermögensschaden)

Der Vermögensschaden ist der materielle Schaden (siehe auch Schaden).

Der Vermögensschaden erfordert eine nachteilige Vermögensänderung (Vermögensminderung), d.h. einen Vergleich zwischen der Vermögenslage vor und nach dem Schadensereignis. Der Wert des Vermögens muss nach dem Schadensereignis geringer sein, als zuvor.

Vermögenswert haben Güter, die einen Geldwert haben, z.B. gekaufte Sache.

Die Zerstörung oder Beschädigung einer geldwerten Sache begründet eine Vermögensminderung.

Beispiel: Einbußen an Sachen, Wertminderung durch Beschädigung.

Auch der Nutzungsausfall oder der Verlust der Gebrauchsmöglichkeit einer Sache führen zur Vermögensminderung, wenn der Nutzungsmöglichkeit der Sache ein wirtschaftlicher Wert beigemessen wird (siehe Nutzungsausfall).

Vom Vermögensschaden ist der Nichtvermögensschaden zu unterscheiden.


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Dokument-Nr. 0001075

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]



Begriffe des BGB [Begriffe]

Lexikon [mehr Info]


Autokauf [mehr Info]

Seite aktualisiert: 04.01.2010, Copyright 2017