jura-basic (Lexikon: Vertrag Abschlagszahlung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Vertrag (Abschlagszahlung)

Die Abschlagszahlung ist eine Zahlung auf bereits erbrachte Teilleistung.

Beispiel: Ein Bauhandwerker vereinbart mit dem Auftraggeber, dass er nach der Fertigstellung einzelner Bauabschnitte eine Abstandszahlung erhält. In diesem Fall ist die Abschlagszahlung eine Anzahlung auf die Vergütung des gesamten Werke. Die Abschlagszahlung ist eine vorweggenommene Teilerfüllung.

Beim Werkvertrag (§ 631 BGB@) ist die Abschlagszahlung speziell geregelt (siehe Abschlagszahlung).

Von der Abschlagszahlung ist die Anzahlung und Vorauszahlung zu trennen.

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 24.10.2017, Copyright 2018