jura-basic (Lexikon: Vertrag Annahmefrist) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Vertrag (Annahmefrist)

Einleitung

Ein Vertrag erfordert übereinstimmende Willenserklärungen. Das sind das Angebot (Antrag) und die Annahme (siehe Vertragsschluss).

Die Annahme des Angebots kann nur innerhalb der Annahmefrist abgegeben werden, ansonsten erlischt der Antrag (§ 146 BGB@). Erlischt der Antrag ist eine Annahme des Antrags nicht mehr möglich, der Antrag ist nicht mehr existent (BGH, 11. Juni 2010 - V ZR 85/09, Tz.15).

Eine verspätete Annahme durch den Annehmenden gilt als neuer Antrag (§ 150 Abs. 1 BGB@).

Für die Annahme des Antrags kann der Antragende eine Annahmefrist bestimmen.

Hat der Antragende für die Annahme des Antrags eine Frist bestimmt, so kann der Annehmende die Annahme nur innerhalb dieser Frist vornehmen (vgl. § 148 BGB@).

Hat der Antragende keine Annahmefrist bestimmt, dann ist die Dauer der Annahmefrist vom Einzelfall abhängig (§ 147 BGB@)

  • Antrag gegenüber einem Anwesenden

  • Antrag gegenüber einem Abwesenden

  • Telefongespräch

  • Videokonferenz

  • E-Mail

  • Chat


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitnehmer, ebenso für
Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Freiberufler, Privatlehrer und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 24.10.2017, Copyright 2018...