jura-basic (Lexikon: Vertrag Geschäftsgrundlage) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Grundbegriffe (Geschäftsgrundlage)

Die Geschäftsgrundlage eines Vertrags sind außerhalb des Vertrags liegende Umstände, die bei Vertragsschluss vorliegen und von denen die Vertragsparteien bei Vertragsabschluss ausgehen.

Außerhalb eines Vertrags liegende Umstände sind Umstände, die nicht Vertragsinhalt sind. Diese Umstände werden nicht geschuldet und können von den Vertragsparteien auch nicht beeinflusst werden.

Beispiel: Bei Vertragsschluss gehen die Parteien von stabilen politischen Verhältnissen aus und kalkulieren die Preise entsprechend.

Bei der Änderung der Geschäftsgrundlage kann der Schuldner eine Vertragsanpassung verlangen.

>> [mehr..]


(© jura-basic.de)

Bachelorwissen

Juristisches Basiswissen, das nicht nur für eine Bachelorprüfung in den Rechtswissenschaften, sondern auch in anderen Fachbereichen (z.B. in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften) von Bedeutung ist. Haben Sie das? ( weiter)

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fachspezifisches Wissen bestimmter Personen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende fachspezifische Informationen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitgeber, ebenso für Wohnungseigentümer,
Journalisten, Existenzgründer, Urheber
Privatlehrer, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...