jura-basic (Lexikon: Vertrag Rücktrittsvorbehalt) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:

Informationen:

Vertrag (Lieferungsklausel, Rücktrittsvorbehalt)

Begriff und Bedeutung

Ein Vertrag erfordert übereinstimmende Willenserklärungen.

Mit Vertragsschluss sind die Parteien an den Vertrag gebunden (sog. Bindungswirkung).

Durch den Rücktrittsvorbehalt behalten sich eine Partei oder beide Parteien das Recht auf den Rücktritt vom Vertrag vor. Dadurch kann sich der Berechtigte vom Vertrag lösen und von seiner Leistungspflicht befreien.

Rücktrittsvorbehalte können einzelvertraglich ausgehandelt werden (sog. Individualabrede) oder für eine Vielzahl von Verträgen einseitig vorformuliert sein (AGB).

Sind Rücktrittsvorbehalte in AGB enthalten, ist AGB-Recht zu beachten (siehe AGB-Recht).

Einen Rücktrittsvorbehalt enthält beispielsweise eine Lieferungsklausel mit einem Lieferungsvorbehalt.

Inhaltsübersicht   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 0001417

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]



  Begriffe im BGB [Begriffe]

  Wissenstest [mehr Info]


  Lernhilfe [mehr Info]

  PDF-Dateien:
   - Vertragsrecht [mehr Info]

  Lexikon [mehr Info]


  Autokauf [mehr Info]

Seite aktualisiert: 15.11.2009, Copyright 2017