jura-basic (Lexikon: Vorschrift Tatbestandsmerkmale) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Grundbegriffe (Tatbestandsmerkmale einer Vorschrift)

Die einzelnen Voraussetzungen einer Vorschrift, die eine rechtliche Folge (Rechtsfolge) begründen, werden auch als Tatbestandsmerkmale bezeichnet.

Eine Anspruchsgrundlage enthält Voraussetzungen (Tatbestandsmerkmale) für den Anspruch.

Beispiel: Hans beschädigt fremdes Eigentum. Nach § 823 Abs. 1 BGB@ ist derjenige, der fahrlässig das Eigentum eines anderen widerrechtlich verletzt (gesetzliche Voraussetzungen, Tatbestandsmerkmale), dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Die Schadensersatzpflicht ist die rechtliche Folge der Erfüllung aller Tatbestandsmerkmale (sog. Tatbestandserfüllung). Werden nach dem Sachverhalt nicht alle Tatbestandsmerkmale erfüllt, dann entsteht der Anspruch nicht.


(© jura-basic.de)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitnehmer, ebenso für
Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Freiberufler, Privatlehrer und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...