jura-basic (Lexikon: Wohneigentum Teileigentum) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Eigentum (Wohneigentum, Eigentumswohnung)

Teileigentum

Teileigentum ist ein Begriff aus dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG)

Bei Teileigentum geht es um Eigentum an Räumen, die nicht Wohnzwecken dienen.

Teileigentum ist das Sondereigentum

  • an nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen eines Gebäudes

  • in Verbindung mit dem Miteigentumsanteil an dem gemeinschaftlichen Eigentum, zu dem es gehört (§ 1 Abs. 3 WEG@).

Beispiele: Ladenräume und Kellerräume sind Räume, die nicht Wohnzwecken dienen. An diesen nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen eines Gebäudes, kann Teileigentum, aber kein Wohnungseigentum, erworben werden. Wohnungseigentum bezieht sich auf Eigentum an Räumen zu Wohnzwecken (siehe Inhaltsübersicht, 4. Wohneigentum).

Für Teileigentum gelten die Regelungen des Wohnungseigentums (§ 1 VI WEG@).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitnehmer, ebenso für
Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Freiberufler, Privatlehrer und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 11.03.2017, Copyright 2018...