jura-basic (Lexikon: Wortmarke Antragsverfahren) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Markenrecht (Marke)

Antragsverfahren

Rz. 12

Zur Erlangung eines Markenschutzes ist ein Antrag beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) notwendig (§ 32 MarkenG@).

Der Zeitrang der Anmeldung wird durch den Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung bestimmt (§ 33 MarkenG@).

Auf Antrag ist eine beschleunigte Prüfung möglich (§ 38 MarkenG@). Möglich ist auch der Antrag auf eine Vorab - Markenrecherche, bei Zweifel, ob die Marke bereits eingetragen ist.

Nach dem Eingang der Anmeldung prüft das DPMA zunächst die formellen Voraussetzungen (§ 36 MarkenG@) dann, ob absolute Schutzhindernisse (§ 8 MarkenG@) bestehen (§ 37 MarkenG@). Werden Mängel festgestellt, ergeht ein Zwischenbescheid mit einer Aufzählung der Mängel. Diese können innerhalb einer Frist behoben werden.

Entspricht die Anmeldung den Anmeldungserfordernissen, so wird die angemeldete Marke in das Register eingetragen. Die Eintragung wird veröffentlicht (§ 41 MarkenG@).

Innerhalb einer Frist von drei Monaten nach dem Tag der Veröffentlichung der Eintragung der Marke kann von dem Inhaber einer Marke mit älterem Zeitrang gegen die Eintragung der Marke Widerspruch erhoben werden (§ 42 MarkenG@). Nach dem Ablauf der Widerspruchsfrist, kann die eingetragene Marke nicht mehr im Widerspruchsverfahren angegriffen werden. Möglich ist aber, dass ein Antrag auf Löschung gestellt wird, wegen Nichtigkeit aufgrund absoluter Schutzhindernisse im Sinne des § 8 MarkenG@ oder wegen der Nichtbenutzung der Marke innerhalb von 5 Jahren, d.h. wegen Verfalls der Marke (siehe Verfall).


<< Rz. 11 || Rz. 13 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000355, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...