jura-basic (Lexikon: Produkthaftung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Produkthaftung

Begriff und Bedeutung

Die Produkthaftung ist im Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) geregelt. Geschütze Rechtsgüter sind Personen und Sachen (§ 1 Abs. 1 ProdHaftG).

Unter Produkthaftung versteht man die Haftung des Herstellers für Personen- oder Sachschäden, die aus der Benutzung eines fehlerhaften Produkts entstanden sind. Ein Produkt ist fehlerhaft, wenn es nicht die Sicherheit bietet, die unter Berücksichtigung aller Umstände berechtigterweise erwartet werden kann (§ 3 Abs. 1 ProdHaftG).

Bei einer Sachbeschädigung besteht die Haftung nicht für das fehlerhafte Produkt, sondern nur für eine andere beschädigte Sache. Diese andere Sache muss privat genutzt werden (§ 1 Abs. 1 ProdHaftG).

Das ProdHaftG begründet eine verschuldensunabhängige Gefährdungshaftung.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Begriff und Bedeutung

2. Haftungsvoraussetzungen

   - Fehlerhaftes Produkt

   - Sachbeschädigung oder Personenverletzung

   - Hersteller

   - Ohne Verschulden

   - Beweislast

3. Haftungsausschluss

4. Haftungsumfang

   - Sachschaden

   - Personenschaden

5. Verjährung, Hemmung, Erlöschen


Sie wollen ein Seminar / Fortbildung?

Sie wollen ein Seminar oder eine Fortbildung für Ihre Mitarbeiter zu Themen, die auf jura-basic zu finden sind? (Details)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Seite aktualisiert: 05.01.09, Copyright 2017