jura-basic (Lexikon: Darlehen Rückzahlung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Darlehensvertrag (Rckzahlung)

Rckzahlung

Rz. 1

Durch den Darlehensvertrag wird der Darlehensgeber verpflichtet, dem Darlehensnehmer einen Geldbetrag in der vereinbarten Hhe zur Verfgung zu stellen. Der Darlehensnehmer ist verpflichtet,

  • einen geschuldeten Zins zu zahlen und

  • bei Flligkeit das zur Verfgung gestellte Darlehen zurckzuzahlen.

Beim Darlehensvertrag ist die Pflicht zur Zahlung des geschuldeten Zinses von der Pflicht zur Rckerstattung des zur Verfgung gestellten Darlehens zu trennen.

Haben die Parteien einen Rckzahlungstermin vereinbart, bestimmt sich die Flligkeit der Rckzahlung nach dem Rckzahlungstermin. Je nach Tilgungsvereinbarung kann das Darlehen zu einem konkreten Termin vollstndig zurckgezahlt werden oder im Rahmen monatlicher Zahlungsraten, z.B. Rckzahlung mit 20 Monatsraten.

Ist fr die Rckerstattung des Darlehens eine Zeit nicht bestimmt (weder einen Rckzahlungstermin, noch Monatsraten), so hngt die Flligkeit davon ab, dass der Darlehensgeber oder der Darlehensnehmer kndigt. Die Kndigungsfrist betrgt 3 Monate ( 488 Abs. 3 BGB@). Bei einer Kndigung mit Frist, tritt die Wirkung der Kndigung nicht mit Zugang der Kndigunserklrung, sonder erst mit Ablauf der Kndigungsfrist ein. Erst mit Ablauf der Frist endet das Vertragsverhltnis und der Darlehensnehmer hat das erhaltene Geld zurckzugeben, zuzglich die vereinbarten Zinsen.

Haben die Parteien einen Termin fr die Beendigung des Darlehensvertrags vereinbart, dann endet das Darlehensverhltnis mit Eintritt des Termins. Eine Kndigung ist nicht erforderlich. Mit Eintritt des Termins endet das Darlehensverhltnis, die Rckzahlung wird fllig und der Darlehensnehmer hat das erhaltene Geld zurckzugeben. Mglich ist aber eine vorzeitige Beendigung des Darlehensverhltnisses nach den gesetzlichen Kndigungsregelungen. Das Kndigungsrecht bestimmt sich nach 489 BGB@ (ordentliches Kndigungsrecht) und 490 BGB@ (auerordentliches Kndigungsrecht).

Bei einer vorzeitigen Rckzahlung ist zu beachten, ob ein zinsloses oder verzinsliches Darlehen vorliegt (siehe Vorzeitige Rckzahlung, Rz.2).


|| Rz. 2 >>

Inhaltsbersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000565, jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier knnen Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Flligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Glubigern (z.B. Verkufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Flligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Magebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensbereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhltnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhltnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kndigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, berstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, Copyright 2019...