jura-basic (Lexikon: Annuitätendarlehen) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Begriff und Bedeutung

Von der Zinszahlung ist die Rückerstattung des Darlehensbetrags zu trennen (siehe Darlehensvertrag).

Das Annuitätendarlehen wird bei der Baufinanzierung häufig genutzt.

Bei dieser Darlehensart erfolgt die Tilgung der Schuld durch die gesamte Laufzeit des Vertrags in gleichbleibenden regelmäßigen Jahresleistungen in Höhe eines festen Prozentsatzes des Darlehens (gleichbleibende regelmäßige Zahlung = Annuität).

Der Prozentsatz ergibt sich aus dem vereinbarten Tilgungssatz und Zinssatz.

Da der Zinssatz auf die Schuld zu bezahlen ist, und diese mit jeder Zahlung abnimmt, steigt im Lauf der Zeit der Tilgungsanteil gegenüber dem Zinsanteil (s.u. Rückzahlungsbetrag).

Üblicherweise wird der Zinssatz für fünf, zehn oder fünfzehn Jahre festgeschrieben. Danach muss ein neuer Zinssatz für die Weiterführung des Vertrages verhandelt werden.

Möglich ist auch, dass die Tilgung der Darlehensschuld nicht in gleichbleibenden Geldraten, sondern in fallenden Geldraten erfolgt (siehe Abzahlungsdarlehen).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Sie wollen ein Seminar / Fortbildung?

Sie wollen ein Seminar oder eine Fortbildung für Ihre Mitarbeiter zu Themen, die auf jura-basic zu finden sind? (Details)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Seite aktualisiert: 13.06.2010, Copyright 2017