jura-basic (Lexikon: Fremdwährungsschuld) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Geldschuld (Fremdwährungsschulden)

Begriff und Bedeutung

Fremdwährungsschulden sind Geldschulden, die auf eine andere Währung als Euro lauten. Bei einer Fremdwährungsschuld ist § 244 BGB@ zu beachten.

Danach kann eine Fremdwährungsschuld, die im Inland zu bezahlen ist, grundsätzlich auch in Euro erfolgen (§ 244 Abs. 1 BGB@).

Beispiel: Ist in einer Rechnung der Kaufpreis in einer anderen Währung (z.B. CHF) als Euro ausgestellt, und ist dieser Betrag im Inland zu bezahlen (zu erfüllen), so kann die Zahlung in Euro erfolgen (unechte Fremdwährungsschuld).

Bei Bezahlung im Inland ist zu unterscheiden zwischen

  • Echte Fremdwährungsschuld,

  • Unechte Fremdwährungsschuld.

Bei der Erfüllung im Ausland findet § 244 BGB@ keine Anwendung. In diesem Fall ist nicht in Euro, sondern in der fremden Währung zu erfüllen.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018