jura-basic (Lexikon: Rektapapier) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Wertpapiere (Rektapapiere)

Begriff und Bedeutung

Namenspapiere (Rektapapiere) sind Wertpapiere.

Ein Namenspapier enthält den Namen des Berechtigten. Der Namensträger kann das in der Urkunde (Wertpapier) verbriefte Recht geltend machen.

Das Namenspapier wird auch Rektapapier genannt, weil nur der direkt (rekta) Benannte als Berechtigter gilt.

Namenspapiere sind Hypothekenbriefe und Grundschuldbriefe.

Eine befreiende Leistung an jeden Inhaber der Urkunde ist ausgeschlossen.

Der Name ist für die Geltendmachung des verbrieften Rechts von Bedeutung (anders z.B. beim Inhaberpapier).

Von dem Namenspapier ist das Namenspapier mit Inhaberklausel (sog. Legitimationspapier) zu unterscheiden (siehe Legitimationspapier).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Sie wollen ein Seminar / Fortbildung?

Sie wollen ein Seminar oder eine Fortbildung für Ihre Mitarbeiter zu Themen, die auf jura-basic zu finden sind? (Details)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2017