jura-basic (Lexikon: Darlehensvertrag Geldkredit) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Darlehensvertrag (Der Darlehensvertrag)

Geldkredit

Bei einem Geldkredit überlässt der Kreditgeber dem Kreditnehmer einen bestimmten Geldbetrag.

Der Geldkredit ist der Oberbegriff für Darlehen und Finanzierungshilfen.

Beim Darlehensvertrag ist der Darlehensgeber verpflichtet, dem Darlehensnehmer einen Geldbetrag zur Verfügung zu stellen d.h. das Geld dem Darlehensnehmer zu übergeben oder zu überweisen.

Bei der Finanzierungshilfe ist dies nicht der Fall. Bei der Finanzierungshilfe wird lediglich die Fälligkeit der Geldforderung hinausgeschoben, d.h. der Geldgläubiger fordert das Geld erst später ein (siehe (Finanzierungshilfen).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Weitere Fragen zum Darlehensvertrag?

Haben Sie weitere Fragen zum Darlehensvertrag, insbesondere zum Darlehenszins, Bereitstellungszins, Kündigungsrecht, Nichtabnahmeentschädigung, Verbraucherdarlehen, Vorfälligkeitsentschädigung, dann siehe Details.

Hinweise

Seite aktualisiert: 13.05.2017, Copyright 2018