jura-basic (Lexikon: Darlehensvertrag Rückzahlung-und-Fälligkeit) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Darlehensvertrag (Der Darlehensvertrag)

Rückzahlung und Fälligkeit

Rz. 16

Mit Ablauf der Vertragszeit endet das Darlehensverhältnis. Mit Beendigung des Darlehensverhältnisses wird das Darlehen fällig und der Darlehensnehmer ist verpflichtet das empfangene (vom Darlehensgeber zur Verfügung gestellte) Darlehen zurückzuzahlen (vgl. § 488 Abs. 1 BGB@).

Ist für die Rückerstattung des Darlehens eine Zeit nicht bestimmt, so hängt die Fälligkeit davon ab, dass der Darlehensgeber oder der Darlehensnehmer kündigt (§ 488 Abs. 3 BGB@). Bei einer Kündigung tritt die Fälligkeit der Rückzahlung mit Eintritt der Kündigung ein. Mit Eintritt der Kündigung endet die Überlassungszeit des Geldes.

Beispiel: Bei einer Kündigung mit Frist, tritt die Wirkung der Kündigung nicht mit Zugang der Kündigungserklärung, sondern erst mit Ablauf der Kündigungsfrist ein. Erst mit Ablauf der Frist endet das Vertragsverhältnis und der Darlehensnehmer hat das erhaltene Geld zurückzugeben. Hat der Darlehensnehmer das Darlehen nach einer Kündigung zurückzubezahlen, kann der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine Frist zur Rückzahlung (Rückzahlungsfrist) bestimmen. Dann muss der Darlehensnehmer das Geld nicht sofort zurückbezahlen. (siehe Rückzahlung)

Haben die Parteien einen Fälligkeitstermin für den Darlehensbetrag vereinbart (z.B. 14.10.), dann wird die Rückzahlung des Darlehens mit Eintritt des Termins fällig. Mit Eintritt des Termins endet die Überlassungszeit des Geldes. Vor dem vereinbarten Termin kann der Geldgeber die Rückzahlung des Geldes noch nicht verlangen, da das Geld noch nicht fällig ist. Oft wird für die Rückzahlung eines Darlehens eine monatliche Zahlungsrate während des Darlehensverhältnisses vereinbart. In diesem Fall beginnt der Darlehensnehmer bereits während der Geldüberlassung mit der Rückzahlung des erhaltenen Geldbetrags (siehe Tilgung, Rz.18).

Bei einem unverzinslichen Darlehen kann der Darlehensnehmer das Darlehen jederzeit zurückzahlen. Sind Zinsen nicht geschuldet, so ist der Darlehensnehmer auch ohne Kündigung zur Rückzahlung berechtigt (§ 488 Abs. 3 BGB@).

Die Erfüllung des Rückzahlungsanspruchs nach § 488 Abs. 1 BGB@ (Rückzahlung des empfangenen Darlehens) stellt bei wirtschaftlicher Betrachtung den Zustand wieder her, der vor der Überlassung der Darlehensvaluta (Darlehensbetrag) durch den Darlehensgeber bestand (BGH, 12.01.2016 - XI ZR 366/15, Tz. 14).


<< Rz. 15 || Rz. 17 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000182, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...