jura-basic (Lexikon: Wertverschaffungsschuld) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Geldschuld (Wertverschaffungsschuld)

Begriff und Bedeutung

Die Geldschuld ist eine Wertverschaffungsschuld, weil der Schuldner keine Sache (z.B. Geldscheine oder Münzen) schuldet, sondern einen Geldwert oder Geldbetrag.

Die Wertverschaffungsschuld wird als Geldbetragsschuld bezeichnet, wenn der Geldschuldner den konkreten Geldbetrag schuldet (sog. Geldbetragsschuld).

Die Wertverschaffungsschuld ist eine Geldwertschuld, wenn der Geldschuldner den Geldwert schuldet (sog. Geldwertschuld).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Lernhilfe, Grundbegriffe des BGB

Lernhilfe ist ein Modul, das Grundkenntnisse der wichtigsten Normen und Begriffe des BGB AT zum Thema Personen vermittelt (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...