jura-basic (Lexikon: Preisausschreiben) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Auslobung und Preisausschreiben

Preisausschreiben

Das Preisausschreiben ist eine besondere Form der Auslobung (§ 661 BGB@). Gegenstand der Ausschreibung ist die Bewerbung eines Gegenstandes.

Die Erklärung ist kein Vertragsangebot an einen unbestimmten Personenkreis. Für die Wirksamkeit des Preisausschreibens (Rechtsgeschäft) ist keine Annahmeerklärung erforderlich.

Um den ausgeschriebenen Preis muss sich der Interessent lediglich bewerben.

Beispiele: Für die Teilnahme an einem Preisausschreibung für künstlerische Leistungen ist die Anmeldung und Einreichung der künstlerischen Leistung erforderlich.

Die Preisausschreibung ist nach § 661 Abs. 1 BGB@ nur gültig, wenn in der Bekanntmachung eine Frist für die Bewerbung bestimmt wird.Ohne Fristbestimmung, kein gültiges Preisausschreiben.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Sind Sie selbständig?

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. Themen für Arbeitgeber, Handelsvertreter,
Existenzgründer, Urheber, Privatlehrer,
Journalisten, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...