jura-basic (Lexikon: Bilanz Buchf��hrungsgrunds��tze) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Handelsbcher

Einleitung

Jeder Kaufmann ist verpflichtet Bcher zu fhren (Grundbuch, Hauptbuch und Nebenbcher) und in diesen seine Handelsgeschfte und die Lage seines Vermgens ersichtlich zu machen ( 238 HGB@). Die einzelne Geschftsvorflle mssen sich in ihrer Entstehung und Abwicklung verfolgen lassen ( 238 Abs. 1 Satz 3 HGB@). Dies erfordert whrend des Geschftsjahres eine regelmige Buchfhrung.

Zustzlich zu der regelmigen Buchfhrung muss der Kaufmann

  • zu Beginn seines Handelsgewerbes und den Schluss eines jeden Geschftsjahrs eine Inventarliste erstellen ( 240 HGB@).

  • Zu Beginn seines Handelsgewerbes und fr den Schluss eines jeden Geschftjahres eine Bilanz ( 242 Abs. 1 HGB@) und eine Gewinn- und Verlustrechnung ( 242 Abs. 2 HGB@) aufstellen.

Von diesen Pflichten sind kleine Einzelkaufleute ( 242 Abs. 4 HGB@) befreit. Das sind Einzelkaufleute, die an den Abschlussstichtagen von zwei aufeinander folgenden Geschftsjahren nicht mehr als 500.000 Euro Umsatzerlse und 50.000 Euro Jahresberschuss aufweisen ( 241a HGB@). Sie sind nicht buchfhrungspflichtig und mssen keine Bilanz erstellen.

Inhaltsbersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.10.2015, Copyright 2017