jura-basic (Lexikon: Handelsgeschäfte b Gattungsschuld) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Handelsgeschäfte (Sonderregelungen)

Gattungsschuld

Rz. 7

BGB:

Nach § 243 Abs. 1 BGB@ ist die Gattungsschuld wie folgt geregelt:

Wer eine nur der Gattung nach bestimmte Sache schuldet, hat eine Sache von mittlerer Art und Güte zu leisten. Mittlerer Art und Güte bedeutet Durchschnittsware unabhängig vom Erfüllungsort. Durchschnittsware allgemein (bundesweit) betrachtet.

HGB:

Wird eine nur der Gattung nach bestimmte Ware geschuldet, so ist Handelsgut mittlerer Art und Güte zu leisten (§ 360 HGB@).

Mittlerer Art und Güte bedeutet Durchschnittsware. Handelsware wie sie am Erfüllungsort üblich ist. Je nach Sachlage kann eine gute Ware nicht genügen, oder eine schlechte Ware genügen. Dies ist abhängig vom Qualitätsstandard des Erfüllungsorts (ortsabhängiger Qualitätsstandard =Durchschnittsware). Der Erfüllungsort (= Leistungsort) ist der Ort, an dem der Schuldner seine Leistungshandlung vorzunehmen hat z.B. bei Bringschuld ist dies der Ort des Gläubigers (Sachübergabe beim Käufer), bei der Holschuld ist dies der Abholort (Ort des Betriebs).

Durchschnittsware gebietsabhängig betrachtet. (Handelsbrauch vor Ort).


<< Rz. 6 || Rz. 8 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000206, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...