jura-basic (Lexikon: Handelsmakler Handelsmaklervertrag) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Handelsmakler

Handelsmaklervertrag

Durch den Handelsmaklervertrag verpflichtet sich der Auftraggeber dem Makler eine Vergütung zu bezahlen, wenn es infolge der Maklertätigkeit zu dem angestrebten Vertragsabschluss kommt.

Eine Tätigkeitsverpflichtung für den Makler besteht nicht (vgl. § 93 Abs. 1 HGB@).

Wird der Makler tätig und erbringt die geforderte Leistung, dann hat er gegenüber dem Auftraggeber einen Anspruch auf die versprochene Vergütung.

Der geschlossene Handelsmaklervertrag ist regelmäßig jederzeit frei widerruflich.

Die Parteien können statt dem einfachen Handelsmaklervertrag auch etwas anders vereinbaren z.B.

  • Festauftrag und

  • Alleinauftrag.

Beim Festauftrag ist der Handelsmaklervertrag auf bestimmte Dauer angelegt. Der Auftraggeber verzichtet auf das jederzeitige Widerrufsrecht.

Beim Alleinauftrag verzichtet der Auftraggeber gegenüber dem Makler darauf, weitere Makler mit der gleichen Aufgabenstellung zu beauftragen.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Begriff und Bedeutung

2. Gewerbe

3. Handelsmaklervertrag

4. Maklerlohn

5. Maklerleistung

6. Vermittlung von bestimmten Geschäften

   - Vermittlung von Verträgen

   - Verträge über Gegenstände des Handelsverkehrs

7. Doppeltätigkeit

8. Sonstiges

   - Schlußnote

   - Keine Inkassovollmacht

   - Tagebuch

Wertpapiere und Bitcoin

- Anzeige -
Die Wertpapiere an der Börse und die Bitcoins haben gemeinsam, dass sie steigen und fallen.
Die Wertpapiere an der Börse unterliegen einem geregelten Kapitalmarkt (z.B. Wertpapierhandelsgesetz), die Bitcoins nicht.
Profit am geregelten Markt (Börse) ist möglich, mit Hilfe von Börsenexperten (weiter).

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 000464, Fachgebiet: Handelsrecht- u. Gesellschaftsrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 11.09.2011, Copyright 2018