jura-basic (Lexikon: Handelsmakler Vermittlung-von-bestimmten-Geschäften) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Handelsmakler

Vermittlung von bestimmten Geschäften

- Vermittlung von Verträgen -

Der Handelsmakler schuldet die Vermittlung von Verträgen.

Zur Vermittlung von Verträgen genügt nicht die Bekanntgabe (Nachweis) der Gelegenheit zum Vertragsschluss. Vermitteln heißt verhandeln und Herbeiführung der Abschlussbereitschaft des potentiellen Vertragspartner des Auftraggebers. Den angestrebten Vertragsabschluss kann der Auftraggeber selbst vornehmen, ohne Makler.

Der Maklerlohn entsteht mit Abschluss des angestrebten Vertrags. Ohne Abschluss kein Maklerlohn.

- Verträge über Gegenstände des Handelsverkehrs -

Die Tätigkeit des Handelsmaklers ist die Vermittlung von Verträgen über Gegenstände des Handelsverkehrs.

Hierzu zählen insbesondere:

  • die Vermittlung von Verträgen über Anschaffung oder Veräußerung von Waren oder Wertpapieren,

  • die Vermittlung von Verträgen über Versicherungen,

  • die Vermittlung von Verträgen über Güterbeförderungen,

  • die Vermittlung von Verträgen über Schiffsmiete.

Auf die Vermittlung anderer als der bezeichneten Geschäfte, insbesondere auf die Vermittlung von Geschäften über unbewegliche Sachen (Immobilien) finden die Vorschriften für Handelsmakler (§ 93 ff. HGB@) keine Anwendung (§ 93 Abs. 2 HGB@). Daher sind Grundstücks- und Wohnungsmakler (Immobilienmakler) keine Handelsmakler, aber Makler nach § 652 BGB@.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Begriff und Bedeutung

2. Gewerbe

3. Handelsmaklervertrag

4. Maklerlohn

5. Maklerleistung

6. Vermittlung von bestimmten Geschäften

   - Vermittlung von Verträgen

   - Verträge über Gegenstände des Handelsverkehrs

7. Doppeltätigkeit

8. Sonstiges

   - Schlußnote

   - Keine Inkassovollmacht

   - Tagebuch

Wertpapiere und Bitcoin

- Anzeige -
Die Wertpapiere an der Börse und die Bitcoins haben gemeinsam, dass sie steigen und fallen.
Die Wertpapiere an der Börse unterliegen einem geregelten Kapitalmarkt (z.B. Wertpapierhandelsgesetz), die Bitcoins nicht.
Profit am geregelten Markt (Börse) ist möglich, mit Hilfe von Börsenexperten (weiter).

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 000464, Fachgebiet: Handelsrecht- u. Gesellschaftsrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 11.09.2011, Copyright 2018