jura-basic (Lexikon: Ladenangestellter Umfang-der-Handlungsvollmacht) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Handelsrechtliche Vertretung (Ladenangestellter)

Umfang der Handlungsvollmacht

Rz. 5

Im Gegensatz zur Vollmacht nach § 166 ff. BGB@ ist der Umfang der Handlungsvollmacht des Ladenangestellten gesetzlich geregelt.

Wer in einem Laden oder offenen Warenlager angestellt ist, gilt als ermächtigt zu Verkäufen und Empfangsnahmen die in einem derartigen Laden oder Warenlager gewöhnlich geschehen (§ 56 HGB@). § 56 HGB@ regelt die Vertretungsmacht zu branchenüblichen und ladenüblichen Geschäften. Der Verkauf von Ladeninventar (Verkauf einer Lebensmittelwaage im Lebensmittelgeschäft) fällt nicht darunter.

Die Voraussetzungen von § 56 HGB@ sind:

Laden

Warenhaus, Verkaufsräume = Laden.

Büro, Fabrikgebäude ohne Verkaufsräume, gilt § 56 HGB@ nicht

Ladenangestellte

Jeder, der mit Wissen und Wollen des Ladeninhabers in dem Laden zum Verkauf eingesetzt ist. Nicht angestellt i.S.d. § 52 HGB@ ist, wer ohne Wissen und Wollen des Inhabers im Laden mit den Kunden verkehrt oder dort zu Verkaufszwecken tätig ist. Hierzu zählen z.B. die Raumpflegerin, Regaleinräumer. Raumpflegerin oder Regaleinräumer werden von § 56 HGB@ erfasst, wenn sie mit Wissen und Wollen des Inhabers im Laden während den Geschäftszeiten tätig sind und dem Dritten nichterkennbar ist, dass sie für den Geschäftsverkehr nicht zuständig sind. Dritte hat keine Nachforschungspflicht.

Örtlicher Zusammenhang zwischen Laden und Geschäftsabschluss.

Gutgläubigkeit des Geschäftspartners, soweit Vollmacht des Ladenangestellten nicht vorliegt

(analog 54 Abs. 3 HGB).


<< Rz. 4 || Rz. 6 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000463 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2021

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgeführt. Das Gericht prüft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2021...