jura-basic (Lexikon: AG Vorstand, Haftung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Aktiengesellschaft (Vorstand)

Persönliche Haftung

Rz. 8

Die Vorstandsmitglieder haben bei ihrer Geschäftsführung die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters anzuwenden (§ 93 Abs. 1 AktG@).

Vorstandsmitglieder, die ihre Pflichten verletzen, sind der Gesellschaft zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens als Gesamtschuldner verpflichtet (§ 93 Abs. 2 AktG@).

Eine Pflichtverletzung liegt nicht vor, wenn der Vorstand bei einer unternehmerischen Entscheidung vernünftigerweise annehmen durfte, auf der Grundlage angemessener Information zum Wohle der Gesellschaft zu handeln (vgl. § 93 Abs. 1 AktG@).

Bei Schadensersatzansprüche der Gesellschaft gegen den Vorstand vertritt der Aufsichtsrat die Gesellschaft. In diesem Fall vertritt er die AG gerichtlich und außergerichtlich (§ 112 AktG@). Der Aufsichtsrat ist auch für die Abberufung des Vorstandes zuständig. Er kann die Bestellung widerrufen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund ist beispielsweise eine grobe Pflichtverletzung (§ 84 Abs. 3 AktG@).

Hat die Gesellschaft gegen den Vorstand wegen einer Pflichtverletzung einen Anspruch auf Schadensersatz, dann kann dieser Ersatzanspruch der Gesellschaft auch von den Gläubigern der Gesellschaft geltend gemacht werden, soweit sie von der Gesellschaft keine Befriedigung erlangen können (§ 93 Abs. 5 AktG@). In diesem Fall besteht eine persönliche Haftung des Vorstandes gegenüber den Gläubigern der Gesellschaft. Den Gläubigern gegenüber wird die Ersatzpflicht des Vorstandes weder durch einen Verzicht der Gesellschaft noch durch einen Vergleich zwischen Gesellschaft und Vorstand aufgehoben (§ 93 Abs. 5 AktG@).


<< Rz. 7 || .. Ende

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 0001523 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2021

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgeführt. Das Gericht prüft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2021...