jura-basic (Lexikon: Aktien Aktienübertragung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Aktiengesellschaft (Grundkapital und Aktien)

Aktienübertragung

Die leichte Übertragung von Aktien ist ein wesentliches Merkmal der Aktien. Dadurch sind sie verkehrsfähig.

Die Aktie kann formlos übertragen bzw. erworben werden, also durch mündlich oder schriftliche Vereinbarung, oder im Rahmen des Computerhandels.

Nach Abschluss des Vertrags ist der Veräußerer verpflichtet die Aktie dem Erwerber zu übertragen.

Ist die Aktie in einer Urkunde verbrieft, so erfolgt die Eigentumsübertragung an der Aktie idR durch Sachübergabe nach § 929 ff. BGB@.

Bei Börsengeschäften befinden sich die Aktien üblicherweise in Sammelverwahrung bei einer Wertpapiersammelbank. Der Erwerber bekommt die Aktie nicht ausgehändigt, sondern erlangt mittelbaren Besitz.

Hat die Aktiengesellschaft Namensaktien ausgegeben, können diese durch Indossament übertragen werden (§ 68 Abs. 1 AktG@). Bei Übertragung durch Indossament ist die Gesellschaft verpflichtet, die Ordnungsmäßigkeit der Reihe der Indossamente, nicht aber die Unterschriften zu prüfen (§ 68 Abs. 3 AktG@).

Bei Namensaktien kann die Satzung die Übertragung der Aktien an die Zustimmung der Gesellschaft binden (§ 68 Abs.2 AktG@).

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Wertpapiere und Bitcoin

- Anzeige -
Die Wertpapiere an der Börse und die Bitcoins haben gemeinsam, dass sie steigen und fallen.
Die Wertpapiere an der Börse unterliegen einem geregelten Kapitalmarkt (z.B. Wertpapierhandelsgesetz), die Bitcoins nicht.
Profit am geregelten Markt (Börse) ist möglich, mit Hilfe von Börsenexperten (weiter).

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 000473, Fachgebiet: Handelsrecht- u. Gesellschaftsrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018