jura-basic (Lexikon: Arbeitslohn Bruttolohn) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Arbeitslohn, Vergütung)

Bruttolohn

Rz. 8

Durch den Arbeitsvertrag ist der Arbeitgeber zur Gewährung der vereinbarten Vergütung verpflichtet. Die vereinbarte Vergütung (Arbeitslohn) ist mangels vereinbarter Regelung der Vertragsparteien eine Bruttovergütung. Daher kann der Arbeitnehmer, wenn der Arbeitgeber mit der Lohnzahlung in Verzug ist, die Verzugszinsen aus der in Geld geschuldeten Bruttovergütung verlangen (BAG, 07.03.2001 - GS 1/00; Leitsatz).

Eine vollständige Auszahlung der vereinbarten Bruttovergütung an den Arbeitnehmer steht regelmäßig entgegen, dass die Bruttovergütung öffentlichen Abzügen unterliegt, insbesondere der Einkommensteuer (BAG aaO, unter III.1.c). Als Abzüge kommen weiter Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer in Betracht (BAG aaO, unter III.1.c), ebenso die Beiträge zur Sozialversicherung (BAG aaO, unter III.1.d).

Auch der gesetzliche Mindestlohn ist ein Bruttolohn.

Der Bruttolohn beinhaltet

  • den Nettobetrag und

  • zusätzlich die Steuern (Lohnsteuer, Solidaritätsbeitrag, Kirchensteuer) und

  • zusätzlich den vom Arbeitnehmer zu zahlende Teil der Sozialversicherungsbeiträge (Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung).

Die Steuern und Sozialversicherungsbeiträge führt der Arbeitgeber an das Finanzamt und die Versicherungsträger ab. Was vom Bruttolohn übrig bleibt, wird an den Arbeitnehmer ausbezahlt. Daher ist der ausbezahlte Betrag (Nettobetrag) niedriger, als der Bruttobetrag. Der Nettolohn ist der Bruttolohn abzüglich Steuern (Lohnsteuer, Solidaritätsbeitrag, Kirchensteuer) und Sozialversicherungsbeiträge (siehe Nettolohn, Rz.7).

Vom Bruttolohn sind die Lohnnebenkosten zu trennen. Die Lohnnebenkosten sind die zusätzlichen Kosten des Arbeitgebers im Rahmen einer Beschäftigung. Die Lohnnebenkosten umfassen den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung. Sie entstehen zusätzlich zum Bruttolohn (siehe Lohnnebenkosten, Rz.9).

Kommt der Arbeitgeber mit der Lohnzahlung in Verzug, dann kann der Arbeitnehmer den Bruttobetrag einklagen (siehe Lohnklage).


<< Rz. 7 || Rz. 9 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000481, © jura-basic 2020

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung, zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2020...