jura-basic (Lexikon: Berufsausbildungsvertrag Urlaub) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Berufsausbildung)

Urlaub

Rz. 7

a) Jeder Arbeitnehmer (auch der Azubi) hat Anspruch auf Erholungsurlaub nach § 1 BUrlG@.

Arbeitnehmer sind Arbeiter und Angestellte sowie die zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigten (§ 2 BUrlG@), also auch der Azubi, der zur Berufsausbildung von dem Arbeitgeber angeleitet.

b) Vom Azubi ist der Praktikant im Pflichtpraktikum zu unterscheiden.

Ein Praktikant, der ein Pflichtpraktikum macht (z.B. im Rahmen der Studienordnung einer Hochschuld), entspricht nicht einem angestellten Beschäftigten, der eine Berufsausbildung macht (siehe Praktikanten, Rz.4).

Ein Praktikant, der ein Pflichtpraktikum macht, wird vom Bildungsträger (z.B. Hochschule) angeleitet und nicht vom Arbeitgeber. Die Rechtsgrundlage für das Pflichtpraktikum ist die jeweilige Studien- und Prüfungsordnung des entsprechenden Studiengangs in Verbindung mit dem Praktikumsvertrag. Urlaubsrechtlich sind Studenten im Pflichtpraktikum nicht als Arbeitnehmer, sondern als Studenten anzusehen.

c) Das freiwillige Praktikum ist das Gegenstück zum Pflichtpraktikum. Freiwillige Praktika sind nicht Bestandteil eines Studiums. Sie werden freiwillig gemacht. Rechtsgrundlage ist nur der Praktikumsvertrag. In diesem Fall hat der Praktikant einen Anspruch auf Erholungsurlaub. Er ist urlaubsrechtlich als Arbeitnehmer anzusehen.


<< Rz. 6 || Rz. 8 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000906 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2021

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2021...