jura-basic (Lexikon: Kurzarbeit Leistungsumfang) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Kurzarbeit, Kug)

Leistungsumfang

Rz. 11

Kurzarbeitergeld wird für den Arbeitsausfall während der Bezugsfrist geleistet. Die Bezugsfrist beginnt mit dem ersten Kalendermonat, für den in einem Betrieb Kurzarbeitergeld gezahlt wird (§ 104 Abs. 1 SGB III@).

Das Kurzarbeitergeld ist die Nettoentgeltdifferenz. Der betroffene Arbeitnehmer erhält Leistungen in Höhe von 60 bzw. 67 Prozent der Nettoentgeltdifferenz (§ 105 SGB III@).

Die Nettoentgeltdifferenz entspricht nach § 106 Abs. 1 SGB III@ dem Unterschiedsbetrag zwischen

  • dem pauschalierten Nettoentgelt aus dem Sollentgelt und

  • dem pauschalierten Nettoentgelt aus dem Istentgelt.

Das Sollentgelt ist das Bruttoarbeitsentgelt bei ungekürzter Arbeitszeit (§ 106 Abs. 1 SGB III@). Aus dem Bruttoarbeitsentgelt (Sollentgelt) ist das pauschalierte Nettoentgelt zu errechnen.

Das Istentgelt ist das vermindertes Einkommen durch die kürzere Arbeitszeit (§ 106 Abs. 1 SGB III@). Aus dem Istentgelt (Brutto) ist das pauschalierte Nettoentgelt zu errechnen.

Kurzarbeitergeld = pauschaliertes Nettoentgelt des Sollentgelts minus pauschaliertes Nettoentgelt des Istentgelts.

Einkommen des Kurzarbeiters = Istentgelt + Kurzarbeitergeld (Entgeldersatzleistungen)


<< Rz. 10 || Rz. 12 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000587 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2022

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung, zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, Copyright 2022...