jura-basic (Lexikon: Allgemeinverbindlicherklärung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Tarifvertrag (Allgemeinverbindlichkeit)

Normalerweise gelten tarifvertragliche Normen nur zwischen den tarifgebundenen Parteien (§ 3 Abs. 1 TVG@). Wird der Tarifvertrag für allgemeinverbindlich erklärt, gilt er für sämtliche Arbeitsverhältnisse des betreffenden Tarifbereichs.

Die Allgemeinverbindlicherklärung erweitert den Personenkreis auf nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer, d.h. die Rechtsnormen eines Tarifvertrags sind auch für nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer verbindlich.

Die Allgemeinverbindlichkeit eines Tarifvertrags kann das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (im Einvernehmen mit dem Tarifausschuss) erklären, wenn die Allgemeinverbindlicherklärung im öffentlichen Interesse geboten erscheint (§ 5 Abs. 1 TVG@).

Der Tarifausschuss besteht aus je drei Vertretern der Spitzenorganisationen der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer

Die Allgemeinverbindlicherklärung erscheint in der Regel im öffentlichen Interesse geboten, wenn

  • der Tarifvertrag in seinem Geltungsbereich für die Gestaltung der Arbeitsbedingungen überwiegende Bedeutung erlangt hat oder

  • die Absicherung der Wirksamkeit der tarifvertraglichen Normsetzung gegen die Folgen wirtschaftlicher Fehlentwicklung eine Allgemeinverbindlicherklärung verlangt (§ 5 Abs. 1 TVG@).

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kann die Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags aufheben, wenn die Aufhebung im öffentlichen Interesse geboten erscheint (§ 5 Abs. 5 TVG@).

Die Erklärung der Allgemeinverbindlichkeit der Rechtsnormen des Tarifvertrags und die Aufhebung der Allgemeinverbindlichkeit bedürfen der öffentlichen Bekanntmachung (§ 5 Abs. 7 TVG@).

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) führt ein Verzeichnis über die allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge.



Dokument-Nr. 000594, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...