jura-basic (Lexikon: Arbeitsvertrag Verschwiegenheitspflicht) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Arbeitnehmer, Rechte und Pflichten)

Einleitung

Die Arbeitspflicht wird durch den Arbeitsvertrag begründet.

Nach § 611a Abs. 1 BGB@ ist der Arbeitnehmer verpflichtet, die versprochene Leistung zu erbringen. Der Arbeitnehmer schuldet nicht einen Arbeitserfolg sondern eine Arbeitsleistung, seine Arbeitsleistung (BAG, BAG, 11. 12. 2003 - 2 AZR 667/02). Was die versprochene Leistung ist, ergibt sich aus dem Vertrag.

Im Arbeitsvertrag steht regelmäßig die Arbeitszeit, der Arbeitsort und eine kurze Charakterisierung oder Beschreibung der vom Arbeitnehmer zu leistenden Tätigkeit (siehe Vertragsinhalt).

Soweit im Vertrag der Inhalt der Tätigkeit nicht näher beschrieben ist, bestimmt sich Inhalt der Leistung

  • zum einen nach dem vom Arbeitgeber durch Ausübung des Direktionsrechts (Weisungsrecht) festzulegenden Arbeitsinhalt und

  • zum anderen nach dem persönlichen, subjektiven Leistungsvermögen des Arbeitnehmers (BAG aaO, unter B.I.2b).

Der Arbeitnehmer muss unter angemessener Ausschöpfung seiner persönlichen Leistungsfähigkeit arbeiten (BAG aaO, unter B.I.2b).

Der Arbeitnehmer hat die Arbeit in Person zu leisten (§ 613 BGB@).

Im Rahmen der Arbeitnehmerpflichten sind nachstehende Themen von Bedeutung

  • Fixschuld

  • Arbeitsort

  • Arbeitszeit

  • Arbeitstempo und Arbeitsqualität ... (siehe Inhaltsübersicht)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Dokument-Nr. 000151

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


Seite aktualisiert: 02.05.2017, Copyright 2017