jura-basic (Lexikon: Bildungsurlaub) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Urlaub, Sonderurlaub, Bildungsurlaub)

Begriff und Bedeutung

Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr einen gesetzlichen Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub. Dies gilt auch dann, wenn im Arbeitsvertrag keine Regelung zum Urlaub besteht (siehe Urlaub).

Durch vertragliche Vereinbarung kann Mehrurlaub geregelt sein.

Als vereinbarter Mehrurlaub sind der Sonderurlaub und der Bildungsurlaub zu nennen.

Den sog. Sonderurlaub gibt es in verschiedenen Varianten.

Sonderurlaub kann für die eigene Hochzeit, bei der Geburt eines Kindes oder bei Todesfällen von nahen Angehörigen gewährt werden.

Sonderurlaub ist meistens geregelt in Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen. Der Arbeitnehmer kann Sonderurlaub nehmen, ohne seinen Anspruch auf Erholungsurlaub zu schmälern.

Der Bildungsurlaub ist teilweise landesgesetzlich geregelt. So haben nach § 14 des Brandenburgischen Weiterbildungsgesetzes (BbgWBG) Arbeitnehmer Anspruch auf Freistellung für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen, die nach der Bildungsfreistellungsverordnung anerkannt sind. Während der Freistellung wird der Lohn fortbezahlt.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zur Krankheit, zur Kündigung, zum Betriebsrat, zum Tarifvertrag oder zur Arbeitszeit (insbesondere Arbeitsbereitschaft, Bereitschaftsdient, Umkleidezeiten, Überstunden, Wegezeiten), dann siehe Details.

Hinweise

Seite aktualisiert: 21.02.2017, Copyright 2018...