jura-basic (Lexikon: Kündigung verhaltensbedingt) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:

Informationen:

Arbeitsverhältnis (Kündigung, Verhaltensbedingte Kündigung)

Begriff und Bedeutung

Die Kündigung des Arbeitsvertrags gegenüber dem Arbeitnehmer unter Angabe von verhaltensbezogenen Gründen nach dem KSchG wird als verhaltensbedingte Kündigung bezeichnet.

Eine ordentliche Kündigung des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer ist unwirksam, wenn sie "sozial ungerechtfertigt" ist (§ 1 Abs. 1 KSchG@).

Die Kündigung ist sozial gerechtfertigt und wirksam, wenn sie im Verhalten des Arbeitnehmers begründet ist (siehe auch andere Kündigungsgründe).

Eine verhaltensbedingte Kündigung erfordert ein Fehlverhalten des Arbeitnehmers, z.B. Diebstahl von Arbeitsmitteln.

Für eine Kündigung kann der Verdacht genügen, dass der Arbeitnehmer eine geringwertige Sache des Arbeitgebers gestohlen hat.

Inhaltsübersicht   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 000866

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]



  Begriffe im BGB [Begriffe]

  Wissenstest [mehr Info]


  Lernhilfe [mehr Info]

  PDF-Dateien:
   - Vertragsrecht [mehr Info]

  Lexikon [mehr Info]


  Autokauf [mehr Info]

Seite aktualisiert: 13.03.2010, Copyright 2017