jura-basic (Lexikon: Kündigungsschutzklage) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Kündigungsschutzklage)

Einführung

Mit der Kündigung begehrt der Kündigende die Beendigung des Arbeitsvertrags.

Gegen eine Kündigung kann der Arbeitnehmer die Kündigungsschutzklage nach § 4 KSchG@ erheben. Das gerichtliche Kündigungsschutzverfahren (KSchG §§ 4-7) steht jedem Arbeitnehmer zu, unabhängig der Betriebsgröße

§ 4 KSchG@ greift auch bei Kündigungen innerhalb der ersten sechs Monate eines Arbeitsverhältnisses, in denen der Arbeitnehmer die Wartezeit für einen Kündigungsschutz iSd. KSchG nicht erfüllt (BAG, 09.02. 2006 - AZR 283/05, unter I.2.a).

Der Kündigungsschutz iSd. KSchG besteht nur, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder Unternehmen ohne Unterbrechung länger als sechs Monate bestanden hat (§ 1 Abs. 1 KSchG@) und es sich um keinen Kleinbetrieb (§ 23 KSchG@ handelt (Detail). Eine Ausnahme bilden § 4 KSchG@ und KSchG §§ 5-7, die auch auf Kleinbetriebe anzuwenden sind (vgl. § 23 Abs. 1 KSchG@).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Dokument-Nr. 000392

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


Seite aktualisiert: 13.03.2010, Copyright 2017