jura-basic (Lexikon: Minijob) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Minijob, gerningfügige Beschäftigung)

Begriff und Bedeutung

Der Minijob ist regelmäßig eine geringfügige Beschäftigung.

Bei der geringfügigen Beschäftigung ist zwischen Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht zu trennen.

Der Begriff der geringfügigen Beschäftigung kommt aus dem Sozialversicherungsrecht.

Eine geringfügige Beschäftigung (Minijob) ist eine Beschäftigung deren Lohn 400 € nicht übersteigt (§ 8 SGB IV@).

Beim Minijob ist zu unterscheiden zwischen

  • Arbeitsrecht (z.B. Krankheit, Urlaub)

  • Sozialversicherungsrecht

  • Steuerrecht (Lohnsteuer)

Arbeitsrechtlich ist die geringfügige Beschäftigung der Teilzeitbeschäftigung gleichgestellt. Ein geringfügig Beschäftigter ist ein Teilzeitbeschäftigter (§ 2 Abs. 2 TzBfG@).

Sonderregelungen gibt es für den Minijobber bei der Lohnsteuer und der Sozialversicherung.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitnehmer, ebenso für
Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Freiberufler, Privatlehrer und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 13.03.2010, Copyright 2018...