jura-basic (Lexikon: Tarifvertrag Arbeitskampf) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Arbeitsverhältnis (Arbeitskampf)

Begriff und Bedeutung

Kampfparteien sind Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Arbeitskämpfe sind zulässig, wenn das Kampfziel der Abschluss eines Tarifvertrages ist.

Der Abschluss eines Tarifvertrages ist nur möglich, wenn es sich um Ziele handelt, die tarifvertraglich geregelt werden können. Tarifvertragliche Regelungen sind z.B. Regelungen über Arbeitszeit, Urlaub, Lohn.

Regelungen und Situationen, die nicht durch Tarifvertrag geregelt werden können, können nicht Gegenstand eines Arbeitskampfs sein.

Beispiel: Arbeitnehmer dürfen die Herbeiführung einer Betriebsvereinbarung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat nicht durch einen Streik anstreben.

Bei einem Arbeitskampf ist zu unterscheiden zwischen:

- Streik (Arbeitskampf von Arbeitnehmern),

- Aussperrung (Arbeitskampf von Arbeitgebern).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018