jura-basic (Lexikon: Kaufvertrag Versendungskauf Zeitpunkt-des-Gefahrübergangs) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Kaufvertrag (Versendungskauf, Versandhandel)

Zeitpunkt des Gefahrübergangs

Rz. 26

Bei der Schickschuld wird die Übergabepflicht nach § 433 Abs. 1 BGB@ zur Versendepflicht. Statt der Sachübergabe an den Käufer erfolgt die Sachübergabe an den Transporteur.

Bis zum Gefahrübergang trägt grundsätzlich der Verkäufer das wirtschaftliche Risiko des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache.

Auslieferung an Beförderer

Erfolgt eine Auslieferung an den Beförderer, so geht das Transportrisiko auf den Käufer über (§ 447 BGB@).

Greift der Verkäufer aufgrund seiner frachtrechtlichen Verfügungsbefugnis in den Transport ein (z.B. bestimmt, dass Ware angehalten oder nicht ausgeliefert wird), so macht er die Versendung an den Käufer rückgängig. Somit wird auch der Gefahrenübergang rückgängig gemacht.

Transport zum Beförderer

Transportiert der Verkäufer die Sache zum Beförderer, dann trägt der Verkäufer das Wegerisiko bis zum Beförderer (vgl. § 447 BGB@). Die Auslieferung der Ware an den Beförderer gehört noch zum Pflichtenkreis des Verkäufers. Seine Leistungshandlung ist erst mit Auslieferung an den Beförderer abgeschlossen.

Beförderer holt Sache ab

Lässt der Verkäufer die Sache durch den Beförderer abholen, hat der Verkäufer kein Wegerisiko.

Verbrauchsgüterkauf

Beim Verbrauchsgüterkauf finden § 445 und § 447 keine Anwendung (§ 475Abs. 2 BGB@, siehe dazu Verbrauchsgüterkauf).


<< Rz. 25 || Rz. 27 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000341, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Informationen für Handelsvertreter

jura-basic.de hat Informationen für Handelsvertreter, insbesondere über Provision- und Ausgleichsanspruch (siehe Details).

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...