jura-basic (Lexikon: Besitzdiener) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:

Informationen:

Besitz (Besitzdiener)

Begriff und Bedeutung

Der Besitzdiener ist eine natürliche Person und übt die tatsächliche Herrschaftsmacht über eine Sache (Sachherrschaft) für eine andere Person aus.

Übt jemand die tatsächliche Gewalt über eine Sache für einen anderen

  • in dessen Haushalt oder

  • in dessen Erwerbsgeschäft oder

  • in einem ähnlichen Verhältnis aus,

auf Grund dessen er sich auf die Sache beziehenden Weisungen des anderen Folge zu leisten hat, so ist nur der andere Besitzer (§ 855 BGB@).

Der Besitzdiener unterwirft sich den Weisungen des Besitzherrn und ist daher kein Besitzer.

Beispiel: Der Arbeitnehmer unterwirft sich den Weisungen des Arbeitgebers und übt die tatsächliche Gewalt für den Arbeitgeber aus. Rechtlich ist der Arbeitgeber unmittelbarer Besitzer und der Arbeitnehmer lediglich Besitzdiener.

Inhaltsübersicht   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 000277

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]



  Begriffe im BGB [Begriffe]

  Wissenstest [mehr Info]


  Lernhilfe [mehr Info]

  PDF-Dateien:
   - Vertragsrecht [mehr Info]


  Autokauf [mehr Info]

Seite aktualisiert: 03.04.2015, Copyright 2017