jura-basic (Lexikon: Datenbankwerke) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Urheberrecht (Datenbankwerke)

1. Begriff und Bedeutung

Urheberrechtlichen Schutz genießen Werke der Literatur, Wissenschaft und Kunst (siehe Werke).

Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere die Werkarten, die in § 2 Abs. 1 UrhG@ aufgelistet sind. Darunter finden sich sich keine Datenbankwerke.

Der Schutz der Datenbankwerke ist in § 4 Abs. 2 UrhG@ geregelt.

Das Datenbankwerk ist ein Unterfall des Sammelwerks.

Datenbankwerk sind nach § 4 Abs. 2 UrhG@

  • dessen Elemente systematisch oder methodisch angeordnet und

  • einzeln zugänglich sind, mit Hilfe elektronischer Mittel (online, offline) oder auf andere Weise (z.B. suchen in Karteikarte).

Das Sammelwerk und somit das Datenbankwerk wird unbeschadet eines an den einzelnen Elementen gegebenenfalls bestehenden Urheberrechts, wie ein selbständiges Werk geschützt (vgl. § 4 Abs. 1 UrhG@).

Datenbankwerke können in elektronischer Form oder anderer Form sein.

Da das Datenbankwerk ein Unterfall des Sammelwerks ist, müssen alle Voraussetzungen für ein Sammelwerk vorliegen (siehe Sammelwerke).

Von einem Datenbankwerk ist die Datenbank zu unterscheiden (siehe Datenbank).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Seite aktualisiert: 18.09.2014, Copyright 2017