jura-basic (Lexikon: Lichtbild) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Urheberrecht (Lichtbildwerke und Lichtbilder)

Einleitung

Urheberrechtlichen Schutz genießen Werke der Literatur, Wissenschaft und Kunst (§ 1 UrhG@).

Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören die Lichtbildwerke (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG@).

Im Urheberrecht ist zu unterscheiden zwischen dem Lichtbildwerk und dem Lichtbild. Beide entstehen durch Einsatz von Lichtstrahlen.

Der Unterschied besteht darin, dass für ein geschütztes Lichtbildwerk eine persönliche, geistige Schöpfungen iSd § 2 Abs. 2 UrhG@ erforderlich ist.

Eine persönliche, geistige Schöpfung liegt vor, wenn ein Mensch eine individuelle geistige Leistung mit gewisser Gestaltungshöhe erbracht hat (siehe geistige Schöpfung).

Lichtbildwerke (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG@) sind Fotoaufnahmen mit individuellem Charakter (siehe Lichtbildwerke).

Der Fotograf eines Lichtbildwerkes (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG@) ist Urheber. Sein schöpferisches Handeln wird durch die Urheberrechte geschützt.

Lichtbilder, die keine Lichtbildwerke sind, fallen nicht unter die Urheberrechte, z.B. Schnappschüsse.

Fotos ohne schöpferische Gestaltungshöhe werden durch § 72 UrhG@ geschützt. Diese Vorschrift verweist auf die entsprechende Anwendung der für Lichtbildwerke geltende Regelungen im Teil 1 des Urhebergesetzes. Daher finden bei Lichtbildern die Urheberpersönlichkeitsrechte, Verwertungsrechte und Nutzungsrechte entsprechend anwendbar (siehe unten Lichtbilder).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Dokument-Nr. 000636

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


Seite aktualisiert: 16.09.2014, Copyright 2017